Jump Main Menu. Go directly to the main content (Acces key S)

Und Drittanbieter-Cookies, um unseren Service zu verbessern. Wenn Sie weiterhin zu durchsuchen, betrachten die Annahme seiner Verwendung. Sie können mehr Informationen zu erhalten, oder wie Sie die Einstellungen ändern, in unserem cookies policy.

Prinzessin-von-Asturien-Stiftung

Sección de idiomas

Fin de la sección de idiomas

Suchen

Sección de utilidades

Fin de la sección de utilidades

Start of main content

Die Prinzessin-von-Asturien-Stiftung ist eine gemeinnützige private Einrichtung mit dem Ziel, einen Beitrag zur Würdigung und Förderung aller zum Welterbe gehörenden wissenschaftlichen, kulturellen und humanistischen Werte zu leisten sowie die bestehenden Bindungen zwischen dem Fürstentum Asturien und dem Titel, der historisch dem Thronfolger der Spanischen Krone gebührt, zu konsolidieren.

Nach der Krönung Seiner Majestät König Felipe VI., hat die Prinzessin von Asturien, Leonor de Borbón y Ortiz, den Ehrenvorsitz der Stiftung inne, die jährlich die Preise ausschreibt. Diese werden seit 1981 verliehen, nachdem die Prinz-von-Asturien-Stiftung am 24. September 1980 in Oviedo (Fürstentum Asturien, Spanien) in einer feierlichen Veranstaltung unter dem Vorsitz des damaligen Prinzessin von Asturien und Thronfolgers der Spanischen Krone, in Begleitung seiner Eltern, Ihrer Majestäten des Königs Juan Carlos und der Königin Sofía, gegründet wurde.

Die Preise wurden zur Auszeichnung wissenschaftlicher, technischer, kultureller, sozialer und humanitärer Arbeiten von Personen, Institutionen, Arbeitsgemeinschaften oder Institutionsgruppen auf internationaler Ebene geschaffen und werden in acht Sparten verliehen: Kunst, Literatur, Sozialwissenschaften, Kommunikation und Humanwissenschaften, Wissenschaftliche und Technische Forschung, Internationale Zusammenarbeit, Eintracht und Sport.

Die Preise werden im Rahmen einer jährlich im Oktober im Campoamor-Theater in Oviedo stattfindenden Feier überreicht.

End of main content